Herren 50

H 50 - TC Sundern

von Christoph Heider

Unentschieden zum Abschluss der Wintersaison

Der TC Sundern trat als Gast zum letzten Heimspiel des Winters in der Bettermann-Halle an.

 

In der ersten Runde konnte sich Michael Herzig mit umkämpftem ersten Satz (7:6), dann aber immer sicherer (6:0) glatt durchsetzen und den Ausgleich herstellen.

Denkbar knapp hatte kurz zuvor Janos Toth bereits 3 Sätze absolviert. Den ersten gewann er noch souverän 6:2, doch sein langjährig als erfolgreicher Tischtennisspieler aktiver Gegner "schnibbelte" sich zunehmend erfolgreicher ins Spiel. Dem 4:6 folgte ein deutliches 3:10 im Match-Tiebreak.

 

Die zweite Runde verlief dann sehr erfolgreich:

An Position 1 setzte sich Christoph Heider laufstark gegen Stephan Peters 6:1, 6:2 durch.

Auch Ralf Diekmann hatte wenig Mühe, mit 6:1, 6:0 den dritten Tagessieg einzufahren.

 

Es hätte also nur noch ein Doppel gewonnen werden müssen.  Beide Teams stellten die Doppel mit 1+2 sowie 3+4 klassisch von oben weg auf.

Christoph und Michael konnten aber der Konstanz und Sicherheit der Sunderaner  zu wenig entgegen setzen. 3:6, 0:6 ließ die Hoffnung dann nur noch auf dem 2. Doppel ruhen.

Dietmar Stolle trat mit Ralf zusammen als über Jahre oft erfolgreiche Konstellation mit guten Siegchancen an. Nach 1:4 Rückstand hätten sie fast noch den 1. Satz gedreht. Aber von dem 4:6 des ersten Durchganges ließen sie sich nicht entmutigen. Umkämpft behielten sie mit 6:4 dann die Nase vorn. Der Match-Tiebreak wurde schließlich zum Krimi. 4 Matchbälle konnten sie noch abwehren, bevor nach 12:10 die Gäste doch noch mit dem Erfolg das Unentschieden an diesem Abend erreichten.

 

Nur wenig trostreich hat Halingen mit 8:6 Sätzen den Vergleich zwar für sich entschieden, was aber in der Bewertung der Tabelle nicht zum Tragen kommt, da Sundern sich mit ihren jetzt 5 Punkten in der Tabelle vor Halingen behaupten kann.

 

zurück