Herren 50

TC Esseltal - H 50

von Christoph Heider

Unglückliches Ende eines Krimis in Eslohe nach Fortsetzung in der Halle

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison stand die Reise ins Hochsauerland nach Eslohe an.

 

Wegen der trüben Wetteraussichten wurde auf allen 4 Plätzen begonnen, um keine Zeit zu verlieren.

 

Michael Herzig löste seine Aufgabe souverän und gewann 6:2, 6:1 gegen den Zweier von Esseltal.

 

An Position 4 zeigte Gregor Tampier sein ganzes Können, aber gegen seinen in dieser Saison noch ungeschlagenen Gegner musste er nach langer Gegenwehr und 4:6, 2:6 selbigem zum Sieg gratulieren.

 

Peter Adolphs aus der Herren 65 Mannschaft half erstmals bei den 50ern aus, da Franco und Axel urlaubsbedingt nicht zur Verfügung standen. Nach langen Ballwechseln und vielen toll mit der Topspin-Vorhand herausgespielten Punkten unterlag er dennoch knapp mit 5:7, 4:6.

 

Zum 2:2 Zwischenstand trug dann der sichere Sieg von Dietmar Stolle bei, der mit 6:2, 6:2 die Oberhand behielt.

 

In den letzten beiden Einzeln wurden die Punkte ebenfalls wieder aufgeteilt.

In einem dramatischen und hochklassigen Spiel konnte Christoph Heider 4 Matchbälle leider nicht verwandeln. Nach 6:3 im ersten Satz hätte er bei 5:3 40:30 schon den Punkt einfahren können, aber sein Gegner konterte mit präzisen harten Vor- und Rückhandschlägen an die Linien. Einem 6:7 folgte im Champions-Tiebreak dann ein 11:13 bei drei weiteren Matchbällen, die der Esseltaler abwehrte.

 

Für den erneuten Gleichstand sorgte dann Ralf Diekmann. Er brauchte eine Weile, um die geeignete Taktik zu finden, bevor er dann mit viel Schnitt und Slice in Grund- und Aufschlägen durch das 7:6, 6:1 bei inzwischen einsetzendem Regen Halinger Jubel auslöste.

 

Die hernach auftretenden Regenströme ließen Outdoor-Tennis an diesem Tag nicht mehr zu, da auch schon baldige Dunkelheit drohte.

Nach einigen Diskussionen einigte man sich auf Fortführung der Begegnung in der 6 km entfernten Halle auf Granulatboden.

 

Im ersten Doppel blieben Christoph und Gunther Bode, der für Peter ins Doppel nachrückte, chancenlos. 1:6, 1:6 brachte den 4. Tagessieg nach Eslohe.

Den erneuten Ausgleich fuhren die erfahrene Paarung Ralf und Dietmar bei ihrem 6:2, 6:4 ein.

 

Das dritte Doppel brachte also erst die Gesamtentscheidung des Tages. Beide Mannschaften fieberten von außen hinter Glas mit.

Michael Herzig und Michael Heil, der aus der Herren 65 für Gregor nachrückte, begannen stark und sicherten sich den ersten Satz mit 6:2. Dann fanden die Hausherren immer besser ins Spiel und machten weniger Fehler, was ihnen den 7:5 Satzausgleich bescherte. Der Matchtiebreak erst entschied mit einem 10:5 dieses Doppel und sicherte den hauchdünnen Heimsieg der Esseltaler.

 

Der Saisonabschluss erfolgt kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den TC Berge. Mit einem Sieg wäre der zweite Tabellenplatz gesichert, bei einer Niederlage rechnerisch gar noch der Abstieg möglich je nach Konstellation der übrigen Begegnungen.

zurück