Herren 50

TuS Ende 2 - H 50

von Christoph Heider

Versöhnliches Ende der Wintersaison mit 5:1 Sieg bei TuS Ende 2

Nicht nur Halingen hatte Mühe vier gesunde und nicht verreiste Spieler aufstellen zu können, sondern auch beim Gegner führte eine aktuelle Absage dazu, dass sie nur zu dritt beim Heimspiel antraten.

 

Auf der somit bereits gesicherten 2:0 Führung durch je ein kampflos gewonnenes Einzel und Doppel wollte sich der TC Halingen natürlich nicht ausruhen!

 

Doch es standen dann 4 lange und hart umkämpfte Matches an.

 

Janos Toth konnte sein Einzel nach zwei Stunden mit 6:4 und 6:2 gegen den gegnerischen Mannschaftsführer gewinnen und damit erstmals in dieser Saison punkten.

 

Ein wenig länger brauchte Christoph Heider nach zähem Ringen, der gegen den gleichen Gegner wie 6 Wochen zuvor gegen Ende 3 antreten musste. Die Revanche gelang dem Herdecker jedoch nicht, da er mit 4:6, 4:6 erneut nur zweiter Sieger blieb.

 

2,5 Stunden brauchte dann im letzten Einzel Ralf Diekmann, der sich nach verlorenem ersten Satz (4:6) großartig weiter ins Match kämpfte und nach 6:4 im zweiten auch im Championstiebreak mit 15:13 die Oberhand behielt.

 

Im abschließenden ersten Doppel gelang den Gastgebern doch noch der Ehrenpunkt.

Da Ludger Kübber als vierter Einzelspieler kampflos sein Einzel gewonnen hatte, sollte er natürlich auch noch die Chance bekommen, den Schläger zu schwingen.

Zusammen mit Christoph Heider ging er ebenfalls über die volle Distanz. 5:7, 7:5 und 6:10 im Matchtiebreak bedeuteten den 5:1 Endstand der Begegnung zum Saisonabschluss.

Damit beendet der TC Halingen die Wintersaison auf dem 3. Tabellenplatz.

zurück