Herren 50

Tus Ende 3 - H 50

von Christoph Heider

Erster Auswärtssieg in der Winterrunde mit 4:2

Zum dritten Auswärtsspiel der Saison ging es zum TuS Ende nach Herdecke, wo deren dritte Mannschaft der Herren 50 wartete.

 

Sehr ausgeglichen und deutlich verlief die Auftaktrunde der Einzel:

 

An Position 2 war Janos Toth gegen den 20 Jahre jüngeren Routinier der Gastgeber chancenlos. Beim 0:6, 1:6 gelang ihm nur ein Ehrenspiel.

 

Ralf Diekmann konnte in der gleichen Zeit ungefährdet sein 6:2, 6:1 zum Halinger Ausgleich durchbringen.

 

Michael Herzig ließ nichts anbrennen. Sein hoffnungslos überforderter Kontrahent hatte den stoisch immer wieder zurückgespielten Bällen nichts entgegenzusetzen. 6:0 und 6:0 lautete die entsprechende Höchststrafe.

 

Diesmal hatte Christoph Heider das längste Match des Tages. Sein linkshändiger Gegner bereitete ihm mit stark geschnittenen Aufschlägen erhebliche Probleme. Letztlich entschied die bessere Kondition und geringere Fehlerquote ein 6:4, 6:4 zum dritten Halinger Punkt.

 

Somit musste ein Doppel gewonnen werden, um den Gesamtsieg perfekt zu machen.

 

Dies gelang Ralf Diekmann zusammen mit Hajo Kisser (beide erstmalig in dieser Saison am Start) relativ mühelos beim 6:3, 6:1.

 

Christoph Heider und Michael Herzig zogen im ersten Doppel deutlich den kürzeren. Nach 2:6, 1:6 gratulierten sie den Gastgebern.

zurück