Herren Hobby

Halinger M70 gewannen in Lüdenscheid

von Günter Staschik

der Aufsteiger in die Südwestfalenliga, die Herren 70,

haben das erste Spiel verloren, das zweite unentschieden gespielt und nun das dritte hoch mit 5:1 gegen den Lüdenscheider TV gewonnen.

Die Tabelle zeigt die Herren 70 an 3. Stelle unter 5 Mannschaften vor der letzten Begegnung dieser Saison am 17.08. in und gegen den TC Schwelm. 

Sicherlich trägt die Verstärkung durch Janos Toth zu diesem Erfolg bei. 

Im Einzel:

Eberhard Reutter an 1 mit LK 12 und Janos Toth an 2 mit LK 14 gewannen deutlich mit 6:3; 6:3 und 6:1; 6:1.

Wilfried Köster an 3 mit LK 17 machte das erste Spiel der laufenden Saison. Schon im ersten Satz musste der Schwelmer verletzungsbedingt beim Spielstand von 2:1 für TCH aufgeben.
Uwe Girod an 4 mit LK 22 verlor den ersten Satz mit 3:6, kämpfte sich im zweiten Satz heran, musste sich allerdings im Satz-Tiebreak mit 6:7 geschlagen geben.

So, beim Stand nach den Einzel mit 3:1 musste mindestens eines der beiden Doppel gewonnen werden. 

Dieses wurde auch geschafft. Eberhard Reutter und Janos Toth starteten gut und gewannen den ersten Satz mit 6:3. Die Schwelmener wurden stärker und holten sich den zweiten Satz mit 6:4. Im spannenden dritten Satz machte das TCH-Gespann alles klar und zwar im Match-Teabreak mit 11:9.
Auch das zweite Doppel musste kämpfen, denn der erste Satz ging mit 3:6 verloren. Im zweiten Satz wurde das Ergebnis mit 6:3 gedreht. Aber im folgenden Match-Teabreak konnten Wolfgang Hinz und Gustav Müller mit 10:5 ebenfalls den Punkt holen.

zurück